Sidecut

Was ist ein Sidecut

Sidecut bedeutet im Deutschen soviel wie „Seitenschnitt“ und ist die Bezeichnung für eine Frisur, bei der die Haare auf der unteren Hälfte des Kopfes nur auf einer Seite abrasiert beziehungsweise gekürzt werden. Die Deckhaare bleiben, genau wie beim Undercut, lang. Durch den Sidecut entsteht eine asymmetrische Form.

Sidecut

Philipps 18-in-1 Haarschneidemaschine*

Was man für einen Sidecut bei Herren braucht

Zuallererst einmal braucht es für einen Sidecut Mut, denn er steht nicht jedem. Es gibt außerdem ein paar Dinge, die besser beachtet werden sollten.

Tipp: Die Techniken zum Haare selbst schneiden kannst du hier lernen.

– Dickes und voluminöses Haar sind bei einem Sidecut von Vorteil. Wer eher dünneres Haar hat, sollte beim Abrasieren darauf achten, nicht zu viel zu kürzen. Besser zuerst weniger abrasieren und anschließend denn Feinschliff machen.

– Für einen Sidecut eigenen sich dunkle Haare besser als helle. Der Grund dafür ist, dass dunkle Haare meist dichter sind und man bei hellen Haaren viel schneller die Kopfhaut erkennen kann.

Wer experimentierfreudig ist und von dem üblichen Sidecut abweichen möchte, kann in die abrasierte Stelle noch ein Muster rasieren lassen, ein Tattoo stechen oder sich ein Muster auf die rasierte Stelle färben lassen.

* = Affiliatelinks/Werbelinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.